2.Herren: Spektakulärer Heimerfolg

Sonntag war die dritte Vertretung des FC Eldagsen an unserer schönen Heimspielstätte zu Gast. Noch bis Sonntagmorgen war unklar, ob sie überhaupt antreten werden da sie wohl aus eigener Kraft keine Mannschaft voll bekommen hätten. Doch sie kamen und das Spiel begann pünktlich.

Motiviert und mit dem Vorsatz stärker zu beginnen als die Woche zuvor begannen wir dieses Spiel. Doch unser Vorsatz verpuffte und so fingen wir uns in der in der 6. Minute das 0:1 nachdem wir auf vermeintliches Abseits reklamierten. Eldagsens Nummer 17 (Keanu Hasio) war somit frei durch und überlupfte unseren Keeper Patrick Panka.

Doch anstatt die Köpfe hängenzulassen, nahmen wir dieses Gegentor als Weckschuss und begannen anschließend langsam aber sicher unser gewohntes Spiel aufzuziehen. So dauerte es nur 6 weitere Minuten bis der Ausgleich fiel. Kamil schickte von der Mittellinie Jan in die Spitze, der ließ 3 Leute stehen und lupfte zum Abschluss auch noch den Ball über den gegnerischen Torwart, 1:1. Anschließend begann ein munteres Scheibenschießen, wir spielten nun besser nach vorne und ließen den Ball besser in unseren Reihen laufen. So sorgte ein Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten zum 3:1 Zwischenstand. Unser Reaktivierter Andi Brohm wurde in der 20. Minute von Fabian im gegnerischen Sechszehner bedient, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und musste nur noch vollenden, 2:1. 2 Minuten später war es dann Fabian selber der einen durch die Mitte rollenden Ball zu seinem 2. Saisontor einschoss, 3:1. Wir spielten munter weiter nach vorne und nach einer kurzen Ballstafette zwischen Fabian und Markus, legte letzterer den Ball erneut in den 16er zu Andi Brohm, der den Ball dann zum 4:1 Halbzeitstand einnetzte. Es war sein drittes Saisontor im zweiten Aushilfsspiel, eine starke Quote.

In der zweiten Halbzeit dauerte es dann ein wenig bis wir zum nächsten Torerfolg kamen. Wir ließen zeitweise etwas die nötige Konzentration vermissen, leisteten uns unnötige Ballverluste und gingen nicht mehr so konsequent in die Zweikämpfe. So brauchte es die Einwechslungen von Matze und vor allem von Skhander um vorne nochmal für etwas Schwung zu sorgen. In der 68. Minute, nur 8 Minuten nach seiner Einwechslung war es dann eben auch Skhnder der zum 5:1 vollendete. Einen langen Ball pflückte Markus elegant mit der Hacke aus der Luft und spielte ihn direkt weiter in Skhanders Lauf, der sich dann nicht zweimal bitten ließ. 4 Minuten später durfte unser Captain dann auch mal wieder einen eigenen Treffer bejubeln, Veith schickte ihn mit einem schönen Steilpass auf die Reise und auch er vollendete dann ohne Probleme zum 6:1. Eldagsen hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon vollkommen ihrem Schicksal ergeben, doch anstatt aufzuhören und Gnade walten zu lassen wollten wir unbedingt unser Torkonto aufbessern. In der 78. Minute war es dann ein Zusammenspiel unserer gefürchteten „Strohbückerzange“ die das 7:1 besorgten. Jan legte im Strafraum auf seinen Bruder Veith quer, der die Einladung nur zu gerne annahm und überlegt einschoss. Wir kamen weiterhin zu guten Chancen und hätten wahrscheinlich schon früh auf ein zweistelliges Ergebnis hochschrauben können, aber grade unser Kapitän hatte wohl etwas Mitleid und ließ so zwei richtige gute Möglichkeiten ungenutzt. Ein weiteres Tor war uns dann allerdings doch noch vergönnt. In der 85 Minute war es wieder Veith der Markus am Sechzehnmeterraum anspielte, dieser hatte nur noch einen Gegenspieler vor sich, doch anstatt in 1 gegen 1 zu gehen legte er den Ball auf mitgelaufenen Jan quer der sein 5. Saisontor erzielte und den 8:1 Endstand besorgte.

Durch diesen Sieg klettern wir in der Tabelle auf den zweiten Tabellenplatz und sind weiterhin im Rennen um den Platz an der Sonne. Jetzt haben wir erstmal bis zum 29.3 Pause, dann sind wir beim VFV Concordia Alvesrode zu Gast.

Bis dahin
Eure Zweite

p.s. 9 Punkte Rückstand aber auch 3 Spiele weniger auf Platz 1 aufzuholen sind unser klares Ziel für die nächsten Wochen.

Schreibe einen Kommentar