2.Herren gewinnt Topspiel

Kraftakt gegen Hemmingen

Letzten Sonntag (8.11.15) war der aktuelle Tabellenführer aus Hemmingen bei uns zu Gast. Mit einem Sieg konnten wir bis auf Platz 4 klettern, da Holtensen wie auch Eldagsen Spielfrei hatten. Dementsprechend waren alle hochmotiviert und mit 3 Siegen in Folge war auch das entsprechende Selbstvertrauen vorhanden, um den Tabellenführer zu ärgern.
Wir begannen sehr konzentriert und zwangen Hemmingen von Anfang an unser Spiel auf. Wir hatten mehr Ballbesitz, waren bissig in den Zweikämpfen und spielten schnell und schnörkellos nach vorne. So war es auch keine Überraschung, dass wir in Führung gingen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld von Markus Mäurer auf Veith Strohbücker ließ dieser einen Gegenspieler aussteigen und spielte den Ball in die Mitte zu Chrissi Buhr der den Ball annahm und abgebrüht links neben den Pfosten einschoss. Die Erleichterung war groß, wir ruhten uns aber nicht auf dem Torerfolg aus. Wir spielten weiter konsequent nach vorne und ließen Hemmingen kaum Platz um ihr Spiel aufzuziehen. Das 2:0 war so nur eine Frage der Zeit und so war es wieder Chrissi Buhr vorbehalten dieses zu erzielen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld legte Chrissi vor dem Sechzehnmeterraum nochmal auf Markus quer, doch dieser wurde beim Versuch eines Abschlusses von 2 Gegenspielern sowie dem Torwart behindert. Doch die Situation war noch nicht vorbei. Der Ball rollte Richtung Toraus, Markus gab den Ball nicht verloren und versuchte (ihn quasi auf der Torlinie) den Ball mit der Hacke nochmal aufs Tor zu bringen. Dabei tunnelte er den gegnerischen Torwart und Chrissi hatte keine Mühe mehr aus 1 Meter Entfernung einzuschieben. 2:0 gegen den Tabellenführer, alles was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten ging auf. Doch Hemmingen gab sich nicht geschlagen und so kamen sie vor der Halbzeit durch einen schönen Freistoß noch zum Anschlusstreffer. 2:1 zur Halbzeit, doch damit konnten wir gut leben.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Uns war die anstrengende erste Halbzeit deutlich anzumerken und so konnten wir nicht mehr jeden Angriff konzentriert zu Ende spielen. Da Hemmingen aber auch nicht mehr einfiel als aus der Distanz zu schießen waren gefährliche Torchancen Mangelware. Ein Tor sollte uns dann aber doch noch gelingen. Nach einem Befreiungsschlag von Veith machte sich sein Bruder Jan auf den Weg zu seinem dritten Saisontreffer. Dabei profitierte er allerdings davon, dass sein Gegenspieler beim Versuch den Ball zu klären wegrutschte. Doch ließ Jan kalt, er versetzte den Torwart im 1 gegen 1 und musste nur noch einschieben, 3:1. Dieses Ergebnis konnten wir bis zum Schluss mit viel Kampf und Einsatz halten und gingen schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Hemmingen kam in 90 Minuten nur einmal in unserem 16er zum Abschluss und fiel sonst nur mit Distanzschüssen auf.

Mit diesem Sieg sind wir nun also Vierter in der Tabelle und haben nur 3 Punkte Rückstand auf die Spitze (Auf Hemmingen sogar 1 Spiel weniger). Wir sind oben dran und es ist wieder alles drin. Jetzt heißt es nächsten Sonntag gegen Alvesrode die Form zu bestätigen und die nächsten 3 Punkte einzufahren.