Ü 50 Es geht doch…

Nach zwei nicht so erfolgreichen Spielen, haben wir in Ahlten endlich mal wieder einen Dreier eingefahren. Es macht ja mehr Spaß über Siege zu berichten aber 1 – 2 Sätze müssen auch zu den Niederlagen gegen Ochtersum und Laatzen gesagt werden. Also eins gleich vorweg: Die waren beide unnötig und viel zu deutlich (1:4 und 3:6). Gegen Ochtersum (Heimspiel auf Asche) stand es lange Zeit 1:1, dann haben wir etwas aufgemacht und sind klassisch ausgkontert worden. 2 Tore innerhalb von 4 Minuten, das wars. Gegen Laatzen war unsere Fehlerquote einfach viel zu hoch. Keiner hat so richtig Normalform erreicht und die trotzdem vorhandenen Chancen wurden nicht genutzt.

Nun aber zum Spiel gegen Ahlten. Hier lief es von Anfang an besser. Hinten haben wir kaum etwas zugelassen (und wenn, war die Katze da!) und vorne haben wir uns gute Chancen erarbeitet. In Bezug auf die Chancenauswertung muss man allerdings auch hier etwas Wasser in den Wein schütten. Allein in der 2. Halbzeit laufen wir drei Mal allein aufs Tor zu und schaffen es nicht den Ball in Maschen zu legen. So etwas rächt sich normalerweise und so hätten wir denn auch beinahe kurz vor Schluss noch den Ausgleich kassiert. Das wäre nun komplett unverdient gewesen aber man kennt ja solche Spiele. Glücklicherweise konnten wir das verhindern und nach Abfiff ein leckeres Siegerbierchen trinken.

Die englichen Wochen gehen weiter. Noch 6 Spiele bis zur Winterpause. Auf die Zähne beißen und durch. Spaß macht’s ja schließlich auch.

B-Man