Kantersieg der A-Jugend

Am Samstag vor einer Woche empfingen wir, nach dem Pokalspiel, zum 2ten Mal die A-Jugend der JSG Hannover West als aktuellen Tabellenzweiten auf dem heimischen Erbenholz.
 
Da wir am 14.09., also vor 6 Wochen, mit der immer noch ärgerlichen Heimniederlage gegen Eldagsen das letzte Punktspiel hatten, uns der Gegner als sehr spielstark in Erinnerung war und die Trainingsbeteiligung mehr als zu wünschen übrig lässt, waren die Trainer Frank + Oliver gespannt.
 
Es war Alles angerichtet für ein gutes Fussballspiel: Sonnenschein, angenehme Temperaturen, frisch gemähter und abgekreideter Platz und als kleines BonBon: das erste Spiel im neuen Trikotsatz, gespendet vom Getränkemarkt Jeßberger in Gleidingen, für den wir uns an dieser Stelle ausdrücklich und sehr herzlich bedanken möchten!
 
Und nur eines schon mal Vorweg: Es ist schon ziemlich gut, was alles möglich ist, wenn wir mit nahezu „voller Kapelle“ spielen können.
Wir wussten um des Gegners Stärke und bemühten uns von Anfang an darum das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, was auch gut gelang. Wir konnten bereits in der Anfangsphase, mehrfach den Ball beim gegnerischen Spielaufbau erobern und kamen so bereits früh im Spiel zu 2 hervorragenden Möglichkeiten im Umschaltspiel, die aber leider noch nicht zum gewünschten Erfolg führten. Aber es ließ sich gut an und war auch gut anzusehen.
 
In der 12. Minute war es dann soweit: Arne setzte sich auf Halbrechts bis zur Torauslinie durch, passte diagonal und Can hatte keine Mühe vom Fünfmeter-Eck zum 1:0 zu verwandeln.
In der 20. Minute war es dann an Raul auf 2:0 zu erhöhen.
 
Wir waren zwar spielbestimmend, aber der Gegner spielte wie erwartet gut mit und hatte auch immer wieder gute Aktionen nach vorne, die aber eben nicht zu einem Torerfolg führten.
In der 23. Minute mussten wir den, nach einem Foulspiel angeschlagenen Can durch Jan-Eric ersetzen.
Zur Halbzeit wechselten wir noch 3x, Niklas für Tim, Christopher für Seoud und Louis für Tom.
 
Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit spielte die Mannschaft weiterhin flüssig nach vorne und bemühte sich den Trainerwunsch nach einem schnellen 3:0 (‚um Ruhe rein zu bekommen‘) zu erfüllen. In der 57. Minute war es dann Jan-Eric, der den Wunsch in die Tat umsetzte und nach guter Vorarbeit von der rechten Seite den Ball zum 3:0 im Tor unterbrachte.
 
Man merkte deutlich, dass dies der Knackpunkt war und evtl. auch der Tatsache geschuldet, dass nur ein Wechselspieler zur Verfügung stand, der Gegner an diesem Treffer schwer zu „kauen“ hatte. Diese Schwächephase nutzten unsere Spieler in den nächsten 17 Minuten konsequent aus um das Ergebnis auf 6:0 hoch zu schrauben:
– 65. Minute: Raul zum 4:0
– 67. Minute: Eigentlich das erste Tor von Christopher, der sich nach klug durchgestecktem Pass auf Halblinks gegen 2 Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball am Torwart vorbei im langen Eck platzierte. Zur Verwunderung Aller, pfiff der Schiedsrichter das Tor ab und gab stattdessen einen Freistoß für uns, knapp außerhalb des Strafraumes. Donik hatte die einzig richtige Antwort parat und versenkte den Ball mit rechts an der Mauer vorbei zum 5:0 im langen Eck.
– 70. Minute: Nun war es dann doch für Christopher soweit. Wieder wurde er gut freigespielt, setzte sich erneut gegen 2 Mann auf Halblinks durch und der Ball landete auch wieder in der langen Ecke zum 6:0.
 
in den letzten 20 Minuten wurde das Spiel dann etwas ruhiger und wir gingen, dank mangelnder Konzentration, ein wenig fahrlässig mit weiteren hochkarätigen Chancen um. So fiel nur noch in der 80. Minute das 7:0 durch Raul.
 
Einen Sieg in dieser Höhe hatten wir weder gegen diesen Gegner und auch ob der letzten Leistung gegen Eldagsen nicht erwartet, nehmen dies jedoch gerne insbesondere mit Hinblick auf das Torverhältnis an.
 
Die nächsten 2 Spiele: am 09.11. auswärts bei Eintracht Hannover, sowie eine Woche später am 16.11. zuhause gegen den Tabellenführer JSG Lehrte, werden entscheidend für den weiteren Saisonverlauf sein und wir blicken mit Vorfreude und Spannung auf diese 2 Partien.