Halbfinale Sparkassenpokal

Nach einem tollen zweiten Spieltag in der Zwischenrunde, darf sich unsere E-Jugend freuen es ins Halbfinale des Sparkassenpokals unter die letzten 16 von anfänglich 96 Teams geschafft zu haben. Die Ausgangsposition am Samstag war gut, es standen nach 4 Spielen 9 Punkte auf dem Konto. Für ein Ticket als einer der besten 3. wurde im ersten Spiel gegen Mecklenhorst ein Sieg benötigt. Die anfängliche Skeptsis vom Trainer verflog recht schnell als die ersten zwei Tore fielen. Mit einer Mischung aus teilweise schönem Kombinationsfußball und kraftvollen Solos, insbesondere hier von Finn Wendland, spielten wir den Gegner mit letztendlich 9:0 an die Wand. Somit war die Pflicht mehr als erfüllt.

Im zweiten Spiel gegen den späteren Gruppensieger Havelse zeigten die Jungs das sie das Niveau halten können. Hier hatten wir etwas Pech und kassierten das erste Tor aufgrund eines Missverständnisses beim Wechseln wärend einer Ecke. Das zweite dann wieder unglücklich in einer Wechselsituation. Aber die Jungs kämpften und rannten immer wieder an bis sie tatsächlich den Anschluss erzielten. Bei dem dann folgenden 7Meter für uns hatten wir erneut Pech und so wurde aus einem verdienten 2:2 ein unglückliches 1:3 zum Ende hin als wir alle Türen geöffnet und unseren bis dahin sensationellen Torwart Lasse Ewers aus dem Spiel genommen haben. Hier hat der Trainer etwas versucht, hat leider nicht funktioniert, aber zumindest konnten wir wertvolle Erfahrungen sammeln.

Im letzten Spiel an diesem Tag gegen Leveste gab es keine Nöte, ein deutliches 5:0 sicherte den begehrten 3. Platz der genügt um ins Halbfinale einzuziehen und eine Neuauflage von 2014 (Team Mirko Schulze) zu erarbeiten. (Die weitern Dritten in den jeweiligen Zwischenrunden sind: FC Rethen 15 Pkt., +15 Tore, FC Wunstorf 15 Pkt., +13 Tore, SG Bennigsen 15 Pkt., +9 Tore, Bolzum +14 Pkt., Egestorf 13 Pkt., Heessel 12 Pkt.)